Schulbetrieb nach den Osterferien (KW15)

Aufgrund der Grundlage der Schulmail vom 08.04.2021 ergeben sich für unser Berufskolleg nur geringfügige Änderungen gegenüber den Bekanntmachungen vor den Osterferien für den Schulbetrieb in der KW15.

Die Jahrgangsstufen 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums, die Oberstufen der Höheren Berufsfachschule (HHO*), die Klassen der Berufsfachschule Typ 1 (BFS1), die FOSV12 und die Abschlussklasse der Fachschule für Wirtschaft (FSWA) werden wie schon vor den Osterferien bekanntgegeben beschult.

Die Ausbildungsvorbereitung und die Berufsfachschule Typ 2 (BFS2) werden komplett in Präsenz unterrichtet.

Der Unterricht für die übrigen Lerngruppen (Berufsschul-Mittel- und -Unterstufen, Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums, Unterstufen der Höheren Berufsfachschule und die Ober-, Mittel-, Unterstufe der Fachschule für Wirtschaft) findet ausnahmslos in Distanz statt.

Ab der KW15 müssen sich alle Schüler*innen zweimal pro Woche einem Selbsttest unterziehen. Ohne einen negativen Schnelltest ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht mehr möglich. Der Test wird i. d. R. in der Schule durchgeführt.

 

R. Wehmschulte, Schulleiter

Juniorbotschafterinnen des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Ahaus nehmen an der EUROSCOLA 2021 teil

 

Die EUROSCOLA, für die die Juniorbotschafter*innen des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Ahaus auch in diesem Jahr wieder eingeladen wurden, weil die Schule eine Botschafterschule für das Europäische Parlament ist, fand diesmal in einem anderen Format statt. Anstatt wie noch im Februar des vergangenen Jahres vor Ort in Strasbourg zu sein, saßen die Teilnehmer*innen zu Hause vor ihren mobilen Endgeräten. Die Teilnehmer*innen waren aus 27 verschiedenen Ländern aus ganz Europa zugeschaltet. 

Weiterlesen

Welchen Ausbildungsberuf soll ich nach der Schule wählen?

Vorstellung von Ausbildungsberufen durch Schüler*innen der Berufsschule am BWV Ahaus

Diese Fragen stellen sich zurzeit die Schüler*innen der Arbeitsvorbereitung, der Berufsfachschule 1 und 2, der zweijährigen Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) und der gymnasialen Oberstufe.

Dazu ist es unerlässlich, dass sich die Schüler*innen über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren. Und wer kann bessere Informationen geben, als die Berufsschüler*innen, die gerade einen kaufmännischen Ausbildungsberuf erlernen und die Berufsschule des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Ahaus besuchen?

Weiterlesen

Bewerbungsprojekt am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Ahaus erstmalig komplett digital

Trotz Distanzunterricht viele positive Erfahrungen gesammelt

 

Das Bewerbungsprojekt am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Ahaus (BWV Ahaus) ist seit Jahrzehnten eine feste Institution im Frühjahr jeden Jahres in den Unterstufenklassen der Höheren Handelsschule. In diesem Projekt formulieren die Schüler*innen mit Unterstützung ihrer Deutsch-Lehrer*innen die Bewerbungsunterlagen, formatieren diese im Unterrichtsfach Praktische Informationsverarbeitung korrekt nach DIN 5008 und senden sie dann an ausgewählte Vertreter der regionalen Wirtschaft. Am Projekttag werden mit den Personalmitarbeiter*innen der ausgewählten Betriebe Bewerbungsgespräche vor der versammelten Klasse simuliert, um diese im Anschluss zu reflektieren.

Weiterlesen

Europäische Handelssimulation in Zeiten von Corona

Vom 8. bis 12. März 2021 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse HHUI2 der Zweijährigen Berufsfachschule Typ Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule) am ITO-Projekt 2021 teil. ITO steht für „International Training Office“. Im Rahmen dieser einwöchigen europäischen Handelssimulation wurde mit Schülerinnen und Schülern aus den Niederlanden, der Slowakei und Bremen rege in englischer Sprache gehandelt. Die Besonderheit in diesem Jahr: wegen Corona fand das Projekt komplett als Distanzveranstaltung statt. Eine Übersicht über deren Homepages finden Sie unter folgendem Link: HIER

Nachfolgend finden Sie Erlebnisberichte der Projektgruppen in deutscher und englischer Sprache.

Weiterlesen

Armin Laschet ehrt Rainer Konniger - 40 Jahre Lehrer mit Herzblut

Von Tafel und Kreide über Matrize, Videokassette und Tageslichtprojektor zum Online-Unterricht – alles hat er miterlebt. Doch er hat den Wandel nicht nur miterlebt, sondern auch aktiv mitgestaltet. 

Rainer Konniger, Studiendirektor am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus, wurde in der vergangenen Woche für 40 Jahre im öffentlichen Schuldienst des Landes NRW von Ministerpräsident Armin Laschet und Bildungsministerin Yvonne Gebauer ausgezeichnet. 

Weiterlesen

Ausbildungsangebote in der Region

Sucht ihr noch nach einem Ausbildungsplatz?

Wir möchten euch zwei Angebote vorstellen:

Auf der Webseite Wirtschaft und Schule in Ahaus könnt ihr eure Neigungen und Interessen eintragen und erhaltet sofort Infos zu offenen Ausbildungsplätzen und könnt mit den Unternehmen sofort in Kontakt treten! 

Die Seite der Ausbildungsförderung Gronau zeigt offene Lehrstellen in Gronau an.

Informationsabend für die vollzeitschulischen Bildungsgänge am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus

Aufgrund des Infektionsgeschehens können zur Zeit keine Präsenzveranstaltungen für die Vollzeitbildungsgänge in der Schule stattfinden, daher stellen sich die Bildungsgänge Zweijährige Berufsfachschule (Höhere Handelsschule), Fachoberschule 12B, Zweijährige Fachoberschule, Berufsfachschule Typ 1 und 2 und die Ausbildungsvorbereitung auf einer vorbereiteten Website (Link siehe Homepage: www.bwv-ahaus.de) digital vor. Die jeweiligen Schullaufbahnen, die Aufnahmebedingungen und die Abschlüsse werden in Form von Erklärvideos und Übersichten veranschaulicht. 

Am 20. Januar findet zusätzlich ein telefonischer Beratungstermin in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr statt (telefonische Hotline: 02561 42903). Die Koordinatoren der Bildungsgänge Herr Plate (Zweijährige Berufsfachschule), Herr Witte (Berufsfachschule Typ 1 und 2, Ausbildungsvorbereitung) und Frau Lammers (Fachoberschule 12B und Zweijährige Fachoberschule) beantworten gern Fragen. Falls Interessierte am 20. Januar keine Zeit haben, können sie den extra eingerichteten  Rückrufservice nutzen (siehe Homepage: www.bwv-ahaus.de ).

Start der zweijährigen FOS Wirtschaft und Verwaltung am BWV Ahaus

Zum Schuljahr 2021/22 wird (vorbehaltlich des Errichtungsbeschlusses) eine neue Klasse eingerichtet: die FOS11/FOS12S. Diese Klasse wendet sich insbesondere an motivierte Schüler*innen, die die volle Fachhochschulreife in kurzer Zeit mit einem hohen Praxisanteil erwerben wollen. Die Schüler*innen werden im ersten Jahr (FOS11) an zwei Schultagen pro Woche die Schule besuchen und an den drei anderen Wochentagen absolvieren sie ein betriebliches Praktikum. In dem zweiten Jahr (FOS12S) erfolgt der Unterricht dann in Vollzeitform an fünf Tagen in der Woche.

Weiterlesen

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

In der Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Umgang mit dem Corona-Virus vom 21. Oktober 2020 „Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien“ werden grundlegende Vorgaben getroffen, um dem aktuellen Infektionsgeschehen zu begegnen und größtmögliche Vorsorge für alle am Schulleben Beteiligten zu schaffen.

Für uns am BWV Ahaus bedeutet das: 

  • Der Unterricht wird laut Stundenplan in den Klassen und Kursen erteilt (Präsenzunterricht),
  • Für alle Schüler*innen und Student*innen gilt eine umfassende Maskenpflicht (Visiere sind nicht zulässig!) auf dem Schulhof und im gesamten Schulgebäude (auch im Unterricht am Sitzplatz!).
  • Es besteht eine grundsätzliche Teilnahmepflicht am Präsenzunterricht („Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Entsprechende Pflichten gelten für volljährige Schülerinnen und Schüler.“ In diesem Fall erfolgt der Unterricht im digitalen Homeschooling. Dieser wird bewertet und es gibt eine Teilnahmepflicht z. B. bei Videokonferenzen. Prüfungen müssen abgeleistet werden.
  • Kiosk: Beachten Sie bitte, dass nur Online-Bestellungen möglich sind und dass seitens des Kioskbetreibers geeignete Maßnahmen bezüglich der Abstandsregelung bei der Abholung getroffen werden.
  • Sie dürfen sich in den Pausen im gesamten Flurbereich (auch im Obergeschoss) aufhalten.

Vorgaben zum Lüften:

  • Stoßlüften alle 20 Minuten
  • Querlüften, wo immer es möglich ist
  • Lüften während der gesamten Pausendauer

Bitte passen Sie Ihre Kleidung dementsprechend an (Zwiebelprinzip)!

„Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.“ 

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihr verantwortungsvolles Verhalten!

Weitere Beiträge ...

Kooperation

 Private Hochschule Göttingen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Erasmus Plus

gefördert durch

Twinspace - Projektseite

Facebook - Projektseite

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.