Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus - Kusenhook 4-8 - 48683 Ahaus - Tel.: (0 25 61) 42 90 3

Fachschule für Wirtschaft (FSW)

Kommen Sie heraus aus Ihrer beruflichen Ecke!

 

Qualifizieren Sie sich

zur Staatlich geprüften Betriebswirtin bzw.

zum Staatlich geprüften Betriebswirt.

   

Die vom Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus angebotene Weiterbildungsmaßnahme unterscheidet sich durch ihre betriebspraktische Orientierung bewusst von der stärker theoretisch ausgerichteten Ausbildung an den Fachhochschulen und Universitäten.

Die Fachschule für Wirtschaft wird in den Schwerpunkten

  • Absatzwirtschaft
  • Wirtschaftsinformatik
angeboten.

Der Unterricht in den beiden Schwerpunkten differiert erst ab dem zweiten Jahr im jeweiligen Schwerpunktfach. Die Kernfächer, wie beispielsweise Betriebswirtschaftslehre oder Rechnungswesen, werden für beide Schwerpunkte gemeinsam unterrichtet.

Im Schwerpunkt Absatzwirtschaft sollen die Studierenden befähigt werden, in den Unternehmen planerisch-gestalterische Absatzaktivitäten zu entwickeln, erfolgreich umzusetzen und die erzielten Ergebnisse sowie deren Erfolg zu analysieren und zu kontrollieren. Hierzu gehören u.a. die Analyse bestehender und neuer Absatzmärkte mittels gezielter Marktforschung, Entwicklung und Bewertung neuer Produkte und Dienstleistungen, Auswahl geeigneter Absatzkanäle und die Absatzunterstützung durch Werbe- und Promotionskampagnen. Im Rahmen des Key Account Managements werden auch erfolgreiche Verkaufsgespräche erarbeitet.

Im Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik wird der zunehmenden informationstechnischen Vernetzung sowohl innerhalb als auch zwischen den Unternehmen Rechnung getragen. Diese Vernetzung erfordert neben den Kenntnissen der Abläufe in den verschiedenen Funktionsbereichen eines Unternehmens auch solides Fachwissen im Bereich der Datenkommunikations- und -informationssysteme. Einen großen Anteil des Unterrichts im Fach Wirtschaftsinformatik nehmen die Entwicklung von Anwendungen und die Nutzung von Datenbanken ein. Als Wirtschaftsinformatiker können die Betriebswirtinnen und Betriebswirte als Bindeglied zwischen der Sachbearbeitung und der DV-Abteilung fungieren.

Als Mitglied von Microsoft DreamSpark Premium (vormals MSDN AA-Subscription) ist es uns möglich, nahezu die gesamte Softwarepalette zu beziehen und diese den Studierenden der Fachschule während ihrer Weiterbildung kostenlos zur Verfügung zu stellen.

 

Unterrichtsorganisation

Der Bildungsgang am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus umfasst 2400 Stunden, die sich auf sieben Unterrichts- und ein Projektsemester verteilen.

Der am Schulort Ahaus stattfindende Präsenzunterricht wird ergänzt durch eigenverantwortliche Selbstlernphasen sowie einige Kompaktveranstaltungen (Messebesuch, Betriebsbesichtigung, Besuch einer Hauptversammlung, Auslandsaufenthalt etc.) je Semester.

Eine besondere Stellung nimmt das Projekt zum Abschluss der Weiterbildung ein. Hierfür steht das gesamte vorletzte Semester zur Verfügung. Die Themen der Projekte können durch die Projekt-Teams, die auch schwerpunktübergreifend gebildet werden können, selbst gewählt werden und entstammen überwiegend dem Arbeitsumfeld der Studierenden. Bei der Projektarbeit stehen die Lehrer beratend zur Seite.

Die Arbeit an den Abschlussprojekten wird im Unterricht des Faches "Wirtschaftsinformatik-Projektorganisation" vorbereitet. Dabei lernen die Studierenden, wie Projekte auch unter dem Einsatz entsprechender Software geplant, gesteuert und überwacht werden.

Da der Unterricht in Teilzeitform stattfindet, kann die Schule parallel zur Berufstätigkeit besucht werden. Der Präsenzunterricht findet am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 18:15 Uhr bis 21:30 Uhr (= 4 Unterrichtsstunden) statt. Jeder 4. Mittwoch ist normalerweise unterrichtsfrei.

Es gelten die üblichen Ferienzeiten.


Unterrichtsfächer

Der Unterricht an der Fachschule für Wirtschaft umfasst folgende Fächer:

fachrichtungsübergreifend:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Fremdsprache (Englisch)
  • Volkswirtschaftslehre / Politik
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht

fachrichtungsbezogen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftsmathematik / Statistik
  • Wirtschaftsinformatik

Zusatzfach

  • Personalwirtschaft

Schwerpunktfach:

  • Absatzwirtschaft

oder

  • Wirtschaftsinformatik


Europaaktivitäten

In der Mittelstufe findet eine Studienfahrt nach England statt. Dort wird eine Betriebsbesichtigung in der Landessprache durchgeführt. Die Studienfahrt und die Betriebsbesichtigung werden während des gesamten vierten Semesters intensiv vor- und nachbereitet.


Aufnahmevoraussetzungen

Aufgenommen in die Fachschule für Wirtschaft wird, wer

  1. den Berufsschulabschluss oder das Abschlusszeugnis der Berufsschule und
  2. mindestens der Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife) und
  3. eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf und
  4. eine anschließende Berufstätigkeit von einem Jahr, die der gewählten Fachrichtung entspricht,

vorweisen kann.

Diese Berufstätigkeit kann auch während des Besuchs der Fachschule abgeleistet werden. Sie ist Voraussetzung für die Zulassung zur staatlichen Abschlussprüfung.

Interessenten ohne abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf können sich bewerben, wenn sie eine fünfjährige Berufstätigkeit nachweisen können, die der gewählten Fachrichtung entspricht

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Internet: www.schueleranmeldung.de.

Die einzureichenden Unterlagen sind schriftlich an das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus zu richten.

Der Anmeldung sind beglaubigte Kopien der Zeugnisse gemäß den Aufnahmebedingungen beizufügen.

Öffnungszeiten des Sekretariats am Schulort Ahaus:

 

  • Montag – Donnerstag 07.45 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • Freitag 07.45 Uhr – 12.00 Uhr

 

Weitere Auskünfte erteilt: Frau G. Lütkemeier (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Leiterin der Fachschule für Wirtschaft.

DruckenE-Mail